Hermann hat's durchschaut

März 26th, 2009 § Kommentare deaktiviert für Hermann hat's durchschaut § permalink

Natürlich, das einfache Volk will keinen Krieg […]
Aber schließlich sind es die Führer eines Landes, die die Politik bestimmen, und es ist immer leicht, das Volk zum Mitmachen zu bringen, ob es sich nun um eine Demokratie, eine faschistische Diktatur, um ein Parlament oder eine kommunistische Diktatur handelt. […] Das ist ganz einfach.
Man braucht nichts zu tun, als dem Volk zu sagen, es würde angegriffen, und den Pazifisten ihren  Mangel an Patriotismus vorzuwerfen und zu behaupten, sie brächten das Land in Gefahr.
Diese Methode funktioniert in jedem Land.“
– Hermann Göring Interview mit Gustave Gilbert in seiner Gefängniszelle, 18. April 1946, Nürnberger Tagebuch S.270

Yin & Yang nach W.Allen

März 2nd, 2009 § Kommentare deaktiviert für Yin & Yang nach W.Allen § permalink

Der Mensch lebt nicht vom Brot allein.
Nach einer Weile braucht er einen Drink.
Woody Allen

Geschafft!

Februar 2nd, 2009 § Kommentare deaktiviert für Geschafft! § permalink

Ich glaube nicht an Gott.
Ich sehe ihn.
Jean-Henri Fabre

Sinnlose Welt

Januar 26th, 2009 § Kommentare deaktiviert für Sinnlose Welt § permalink

Wie sinnlos die Welt dir erscheinen mag, vergiss nie, dass du durch dein Handeln wie durch dein Unterlassen dein redlich Teil zu dieser Sinnlosigkeit beiträgst.“
aus: Buch der Sprüche und Bedenken
Arthur Schnitzler (1862-1931)

Simply Bussi

Januar 26th, 2009 § Kommentare deaktiviert für Simply Bussi § permalink

Wer Materie sagt, sagt Geist, ob er es will oder nicht.
Denn sie wäre überhaupt nicht vorstellbar ohne Geist. Und wer Geist sagt, sagt Materie, denn ohne Materie könnte er es nicht sagen, nicht einmal denken.

aus: Aphorismen und Betrachtungen aus dem Nachlass
Arthur Schnitzler (1862-1931)

Genau, das war fies. Zumindest doof!

Januar 26th, 2009 § Kommentare deaktiviert für Genau, das war fies. Zumindest doof! § permalink

Das schlimmste Vorurteil, das wir aus unserer Jugendzeit mitnehmen, ist die Idee vom Ernst des Lebens. Die Kinder haben den ganz richtigen Instinkt: Sie wissen, dass das Leben nicht ernst ist, und behandeln es als Spiel […].

aus: Vorurteil 1905
Egon Friedell (1878 -1938)

Vergiß nicht die Zeit!

November 13th, 2008 § 0 comments § permalink

Der Heilige kann die Zeit nicht machen,
aber er kann in seinen Handlungen der Zeit entsprechen.
Wenn die Handlungen der Zeit entsprechen,
so ist der Erfolg groß.
Lü Buwei

Über Krieg als Lösung

August 7th, 2008 § Kommentare deaktiviert für Über Krieg als Lösung § permalink

Es ist historisch belegt, daß Krieg keine Lösung zum Erreichen von Freiden ist.
Niemals! Kein einziger Krieg hat Frieden gebracht:
Ganz im Gegenteil.

Religion & Spiritualität

Mai 3rd, 2008 § Kommentare deaktiviert für Religion & Spiritualität § permalink

Religion verbindet im Glauben,
Spiritualität verbindet im Sein.
Michael Franz Reinisch, Wien

Wissen

April 17th, 2008 § 0 comments § permalink

Ich suche ein Wort für „wissen“.
Wenn das höchste Wissen ist, zu wissen, daß man nicht wissen kann (chin.) und jener stupsnasige Dicke (Sokrates) wußte „nichts zu wissen“ dann stellt sich doch die Frage was Wissen eigentlich ist?

Das wissenschaftliche Tor zum Glauben, kommt mir in den Sinn.

Genau genommen weiß ich also nicht einmal was ich schon war, auch dieses Wissen ist nur Glaube. Und weil man defakto alles glauben kann schließt das den Kreis zu prosôpon, der Maske durch die – wer denn? – spricht?

Wieder kann man’s nicht wissen.

Gute Nacht
Michael Franz Reinisch, Wien

Guter Punkt

März 26th, 2008 § Kommentare deaktiviert für Guter Punkt § permalink

Haben wir denn derart jeden Maßstab verloren, daß wir glauben,
der Mensch müsse sich neuen Technologien anpassen, statt daß
wir als Vorbedingung jeder neuen Technologie fordern,
daß sie dem Menschen angepaßt sein müsse?
Hans A. Pestalozzi (1929-2004)