Gott – Bedeutung des Wortes

ursprünglich offenbar ein Neutrum, dann bei der Übertragung auf den christlichen Gott allgemein zum Maskulinum geworden; Vermutlich Abstraktbildung zu "gießen" (besonders bei Opferhandlungen) "opfert, gießt Butter ins Feuer", "Opferung" "dessen…

Weiterlesen Gott – Bedeutung des Wortes

Rainer Maria Rilke: Lied

Lied Du, der ichs nicht sage, daß ich bei Nacht weinend liege, deren Wesen mich müde macht wie eine Wiege, du, die mir nicht sagt, wenn sie wacht meinetwillen: wie,…

Weiterlesen Rainer Maria Rilke: Lied

Unsere größte Angst

Unsere größte Angst ist nicht, daß wir unzulänglich sein könnten. Unsere größte Angst ist, daß wir grenzenlos mächtig sein könnten. Unser Licht, nicht unsere Dunkelheit, ängstigt uns am meisten.

Weiterlesen Unsere größte Angst

Caro Alberto

Das alles bedeutet nicht viel, die ganze Malerei, die Skulptur, das Zeichnen, Schreiben, oder vielmehr: die Literatur, Das alles hat seinen Ort und mehr nicht. Der Versuch ist alles, Wie…

Weiterlesen Caro Alberto

Vom Vorteil ein Nichts zu sein

Dieses Gefühl ein unbedeutender kleiner Wurm zu sein Der nichts ändern kann Der besorgt ist um sein kleines Leben Ein Nichts Du bist ein Nichts Vielleicht sogar ein großes Nichts…

Weiterlesen Vom Vorteil ein Nichts zu sein