Eins

August 28th, 2014 § 0 comments § permalink

Ich will Wasser in die Hölle gießen und Feuer ans Paradies legen,
damit diese beiden Schleier verschwinden
und niemand mehr Gott aus Furcht vor der Hölle
oder in der Hoffnung aufs Paradies anbete.
Sondern nur noch um seiner eigenen Schönheit willen.“

– Rabia al-Adawiyya (796 – 859)

Aus dem I Ging zum heutigen Tage

Januar 10th, 2012 § 0 comments § permalink

Feste Entschlossenheit und Klarheit im Innern, sanfte Anpassung und Stärke im Äußern.
Das ist der Weg, etwas zu erreichen.

Genau!

Oktober 24th, 2004 § Kommentare deaktiviert für Genau! § permalink

Wer in weltlichen Angelegenheiten ein Hindernis fuer seine Übung
sieht, weiss nur, dass es keinen Weg in weltlichen Dingen gibt,
waehrend er zugleich verkennt, dass es so etwas wie weltliche
Dinge, die vom Weg unterschieden werden koennten, nicht gibt.
Zenmeister Dogen (1200-1253)

Alles seiendes Nichts

August 16th, 2003 § Kommentare deaktiviert für Alles seiendes Nichts § permalink

Dreißig Speichen umgeben eine Nabe,
In ihrem Nichts besteht des Wagens Werk.
Man höhlet Ton und bildet ihn zu Töpfen,
In ihrem Nichts besteht der Töpfe Werk.
Man gräbt Tür und Fenster, damit die Kammer werde,
In ihrem Nichts besteht der Kammer Werk.
Darum: Was ist, dient zum Besitz,
Was nicht ist, dient zum Werk.
D.T.Suzuki

Der Weg ist zu gehen, das ist das Ergebnis

Juni 9th, 2003 § Kommentare deaktiviert für Der Weg ist zu gehen, das ist das Ergebnis § permalink

Wir beginnen mit dem Ergebnis statt mit dem Weg. Und das muß letzlich scheitern.
Wir kommen auf die Welt mit der Erinnerung an das Ergebnis, des Auftrags. Die Aufgabe aber ist es den Weg zu gehen um so das Eigentliche erfahren zu können.
Der Auftrag dient der Orientierung weil nichts ist am direkten Wege zu erreichen.
Michael Franz Reinisch, Wien

Der Liebe-volle Weg

April 19th, 2003 § Kommentare deaktiviert für Der Liebe-volle Weg § permalink

Der Weg der Liebe ist ein glitschiges Pflaster.
Aber wie wundervoll ist die Umgebung!
Michael Franz Reinisch, Wien

Wieder am Weg

Juni 8th, 2002 § Kommentare deaktiviert für Wieder am Weg § permalink

Mein Leben ist ein Geschenk.
Ich empfinde große Dankbarkeit.
Und bin wieder am Weg.
Michael Franz Reinisch, Wien