Mein Konklusio aus 47 Jahren Ernährung

September 6th, 2017 § 0 comments § permalink

Nach ein bisserl mehr als ein Jahr ketogener Ernährung empfehle ich selbige sehr!
Grundlage der Empfehlung sind
~30 Jahre „normale“ Ernährung,
16 Jahre bio mit Goldkeim Mehl statt Mehl
und eben das bisserl mehr als ein Jahr Keto.

Normale Ernährung, in Form von raffinierten Kohlehydraten, ist ein Killer.
Aus heutiger Sicht hat diese Form der Ernährung den Charme eine Weltkriegs. Vergleiche ich das
durch normale Ernährung verursachte Elend ist der 2 Weltkrieg vergleichsweise harmlos. Und das war er mit Sicherheit nicht!Bio, und damit meine ich selbst verarbeitete Grundzutaten aus biologischer Landwirtschaft, nicht bio fertig Zeugs, war ein gewaltiger Sprung in meiner Lebensqualität die durch Goldkeim Mehl nocheinmal gesteigert wurde. Das war so gut, daß ich mir eine Steigerung meiner Lebensqualität mittels Ernährung nicht habe vorstellen können.
Im allgemeinen wird diese Ernährungsform High Carb low Fat genannt, wußte ich damals aber nicht, ich bin’s empirisch angegangen.
Eine kleine aber wichtige Anekdote dazu: Natürlich habe ich gewußt, daß bio Ernährung sehr viel teurer ist als die normale. Ich weiß nicht mehr warum aber ich habe ein Selbstexperiment durchgeführt um dieses Wissen zu überprüfen. Ergebnis: Bio Lebensmittel kosten mehr, das stimmt – aber – ich habe sehr viel weniger davon gebraucht. Mit normaler Ernährung war ich nach dem Essen satt (wenngleich „etwas“ gefehlt hat), mit bio, und vor allem Goldkeim Mehl, war ich nach dem essen befriedigt.
Das Erstaunliche an diesem Experiment war für mich, daß das Essen zwar ein bisserl teurer war aber die Befriedigung zu einem massiven Rückgang an diversen Ersatzbefriedigungen geführt hat. Unterm Strich ist diese Form der Ernährung sehr, sehr viel billiger!

Ketogene Diät: Von der Ernährungsform habe ich gewußt, daß der vorzeitige Tod mir sicher ist. Was schon interessant ist weil von der normalen Ernährung wußte ich das damals nicht!
Also habe ich mich zum Thema durchs englischsprachige Internet gefräst. Zu dem Zeitpunkt habe ich gerade gefastet und da man beim Fasten automatisch in den ketogenen Stoffwechsel kommt, der berühmte dritte Tag, habe ich meine Fastenzeit ketogen gebrochen.
Seit damals nähre ich mich überwiegend ketogen. Nicht strickt, gelegentlich ein Eis, Apfeltorte oder was auch immer. Nur wenn ich längere Zeit Kohlehydrate zu mir nehme kommt das dringende Bedürfnis mich wieder ketogen zu nähren.
Einfach weil es mir so sehr viel besser geht.

Die / Eine Ursache

April 19th, 2015 § 0 comments § permalink

Man darf bei seinen Überlegungen nicht außer Acht lassen, daß alles, was seit ein paar tausend Jahren passiert auf Basis des Kirchenrechts (und dessen Vorläufer) geschieht. Kirchenrecht ist die gesetzliche Grundlage für alles, sei es Weltkrieg, Menschenrechte oder Wachstumsfaschismus. Warum, weil im Kirchenrecht der Geltungsbereich „Welt“ erschaffen ist und in diesem leben nicht beseelte Wesen sondern existieren Sachen.
Kirchenrecht ist Basis für alle anderen Rechte, das ist ausgesucht wichtig zu verstehen.
Auch wichtig zu verstehen ist, daß Recht Sachen, nicht Leben, verwaltet!
Leben ist immer jenseits des Rechts!

Menschen können machen was sie wollen,
Personen haben Rechte und Pflichten.

Die Frage ist: Wer oder was bist Du?!
Wer bereits durchschaut hat, daß Mensch nicht sein Denken oder Fühlen ist, die Entifizierung von Person hin zu Mensch oder vielmehr, zum Wesen(tlichen) ist der entsprechend fraktale Prozeß im Außen.

Schale sein

November 20th, 2014 § 0 comments § permalink

Wenn du vernünftig bist,
erweise dich als Schale und nicht als Kanal,
der fast gleichzeitig empfängt und weitergibt,
während jene wartet, bis sie gefüllt ist.
Auf diese Weise gibt sie das, was bei ihr überfließt,
ohne eigenen Schaden weiter.
Lerne auch du, nur aus der Fülle auszugießen,
und habe nicht den Wunsch, freigiebiger zu sein als Gott.
Die Schale ahmt die Quelle nach.
Erst wenn sie mit Wasser gesättigt ist,
strömt sie zum Fluss, wird sie zur See.
Du tue das Gleiche!
Zuerst anfüllen und dann ausgießen.
Die gütige und kluge Liebe ist gewohnt überzuströmen, nicht auszuströmen.
Ich möchte nicht reich werden, wenn du dabei leer wirst.
Wenn du nämlich mit dir selber schlecht umgehst, wem bist du dann gut?
Wenn du kannst, hilf mir aus deiner Fülle; wenn nicht, schone dich.
­Bernhard von Clairvaux (1090 – ­1153)

Ich gelbe mich – über die Heilwirkung von Kurkuma

Oktober 2nd, 2014 § 0 comments § permalink

Kurkuma ist eine der ältersten und potentesten Heilpflanzen der Welt. Die Heilwirkung ist so umfangreich, daß man man weinen möchte vor Freude!
Kurkuma kann innerlich und äußerlich verwendet werden, einatmen ist schlecht.
Die Fülle an bekannten Heilwirkungen ist derart groß, daß, anstelle sie zu beschreiben, ein Video die Informationen darbringt.

Wo ist der Mensch? Mit seiner Würde!

August 27th, 2014 § 0 comments § permalink

450px-Katze_SenckenbergWenn der Wahnsinn eine gewisse Dichte erreicht hat gibt es gelegentlich einen Punkt der einen skurril witzigen und „einfachen“ Ausweg aufzeigt. Man kann erkennen, daß das Problem nie bestanden hat. Man hat „nur“ daran geglaubt.

Ich lese gerade das österreichische Bundes-Verfassungsgesetz. Dort steht geschrieben, daß in Österreich Volk, Staatsbürger, Landesbürger und / oder Personen leben. Nicht zu lesen ist das Wort Mensch was bedeutet, daß das Gesetz Menschen nicht vorsieht. Folglich leben in Österreich keine Menschen und können nicht gleichnamige Rechte und Würde haben, es gibt sie ja nicht. Rechte und Würde sind dem Volk, Staatsbürger, Landesbürger und / oder Personen garantiert, natürlich kommt dafür noch ein Haufen Pflichten dazu.
Das ist keine juristische Spitzfindigkeit sondern deutsche Sprache. Deutsch ist Amtssprache und unterscheidet sehr wohl zwischen Person, Volk, Bürger und eben Mensch, jedes deutsche Wörterbuch bestätigen das.
Wer also als Österreicher glaubt vom Staat als Mensch gesehen zu werden, hat einen grundsätzlichen Fehler im Denkansatz! Österreicher sind keine Menschen! Österreicher sind Sachen mit besonderen Rechten und vor allem Pflichten aber Österreicher sind, per Gesetz, un-menschlich.

Würdigen Menschen wird das widerstreben.
Aber genau da wird es spannend, oder vielmehr: Entspannend.
Weil, wer sich als Mensch sieht kann nicht in Österreich / Österreicher sein. Es ist wichtig zu verstehen, daß Österreich kein physisches Land sondern ein virtuell „rechtlicher Raum“ ist. Und es gibt und kann kein Gesetz zur verpflichtenden Identifikation geben, sei es mit Person, Volk, Bürger, etc.. Gäbe es ein Gesetz zur verpflichtenden Identifikation mit was – auch – immer wäre Österreich eine Diktatur. Das aber ist durch die österreichischen Gesetze / Satzungen verboten.

Fazit: Mensch sein ist nicht geregelt & Mensch sein kann nicht geregelt werden! Willkommen in der Freiheit!

Die Menschenwürde ist noch eine Erwähnung wert.
Nach Köbler, Juristisches Wörterbuch für Studium und Ausbildung 15. Auflage – das deutschsprachige Standardwerk ist Menschenwürde wie folgt definiert:

„Menschenwürde ist der innere und zugleich soziale Werteanspruch, der den Menschen um seinetwillen zukommt. Die Menschenwürde besteht darin, daß der Mensch als geistig-sittliches Wesen von Natur darauf angelegt ist, in Freiheit und Selbstbewußtsein sich selbst zu bestimmen und in der Umwelt auszuwirken. Die Menschenwürde ist unantastbar.
Daraus folgt, daß einerseits die Würde des Menschen nach der Verfassung der höchste Wert und damit der Mittelpunkt des Wertesystems ist und andererseits der Staat ausschließlich um des Menschen willen da ist und Verletzungen der Menschenwürde verhindern muß.“

Der Mensch ist als geistig-sittliches Wesen von Natur darauf angelegt, sich in Freiheit und Selbstbewußtsein selbst zu bestimmen!

Österreich hat keine Verfassung und keine Menschen.
Für Österreicher gilt die Menschenwürde nicht.
Für würdige Menschen kann Österreich nicht gelten.

Solar Roadways

Mai 15th, 2014 § 0 comments § permalink

Electrical engineer Scott Brusaw and his wife Julie have created a modular paving system of solar panels that can potentially power entire cities by just being in the sun. The many benefits of such a connected road network are explained in this video.

Wolf medicine

Februar 20th, 2014 § 1 comment § permalink

George Monbiot: For more wonder, rewild the world

An amazingly beautiful story on wolfs, wales and other beings.
How they live and what happens if they just are.

 

Jamie Oliver: Teach every child about food

Februar 6th, 2014 § 1 comment § permalink

David Steindl-Rast: Depression

Dezember 20th, 2013 § 0 comments § permalink

This is probably one of the most important messages you can get in your life.

Brené Brown: Listening to shame

Dezember 17th, 2013 § 0 comments § permalink

Shame is an unspoken epidemic, the secret behind many forms of broken behavior.

David Steindl-Rast: Want to be happy? Be grateful

Dezember 17th, 2013 § 1 comment § permalink