Animalischer Humanismus

Februar 8th, 2012 § 0 comments

Plötzlich stand die Erde still und das bewirkte etwas Wundersames, die Tiere wussten plötzlich um ihre Kraft.
Die kleinste Ameise wusste wie schmerzhaft ihre Säure ist, der Hai erkannte wie scharf seine Zähne sind, der Elefant spürte seine ganze Kraft – jedem Tier wurde klar, dass es dem Menschen an Kampfkraft weit überlegen war.
Und die Menschen merkten, dass die Tiere plötzlich diese Erkenntnis erlangten und erstarrten vor Angst. Was, wenn die Tiere nun Rache nehmen? Wenn sie die Menschen quälen und foltern, sie lebendig häuten, ihre Wohnungen verbrennen, sie in Herden zusammentreiben und abschlachten, sie in kleine Käfige sperren oder zu Futter verarbeiten?
Die Menschheit war in Todesangst. Doch entgegen aller Befürchtungen, wie die Rache der Tiere aussehen würde, geschah gar nichts. Die Tiere lebten in Frieden miteinander und bemühten sich um Frieden mit den Menschen. Die Menschen konnten diese Reaktion nicht verstehen, nach allem was sie den Tieren in den letzten 1000 Jahren angetan hatten. Weshalb waren die Tiere so friedlich und übten keinerlei Gewalt aus?
Die Tiere gaben die Antwort „Weil wir keine Menschen sind!“

– Verfasser unbekannt

Tagged , , ,

Comments are closed.