Endlich, die Krisen sind da!

Mai 13th, 2010 Kommentare deaktiviert für Endlich, die Krisen sind da!

Das Geldsystem der letzten ~500 Jahre ist wegen Zinsen und Zinseszinsen in bester Bedeutung des Wortes, mangelhaft. Wer daran glaubt, verliert.
Wieso also soll dann eine Euro- oder Währungskrise etwas schlechtes sein?

Wer sich ein bisserl mit Geld beschäftigt hat weiß, daß Geld zunächst einmal auf Glauben beruht. Damit Geld funktioniert muß man an den Wert des Geldes glauben, glaubt man nicht daran, ist es nichts wert. Für Nutznießer von Geld ist es also von elementarer Wichtigkeit, daß man an deren Geld glaubt. Warum aber will man freiwillig einen an Mangel orientierten Glauben leben wo doch auffallen ist, daß wenn immer Finanzmarkt oder Geld krank, unglücklich oder ähnliches ist es ungemütlicher für den Menschen wird.

Sinn dieses Posts ist es Sie darauf hinzuweisen, daß es keinen vernünftigen Grund gibt das heutige Geldsystem am Leben zu erhalten weil es für alle Beteiligten die Lebensqualität mindert. Damit ist gemeint, daß „Zinsgeld“ für uns Menschen schlecht ist. Es ist nie genug!
Das einzige was Zinsgeld nährt ist Mangel. Und Mangel macht krank.

Auswege
Je nach Bewußtsein ist ein neues, vielleicht sogar globales Zinsgeld die Lösung oder aber ein zinsfreies.
Aus historischer Sicht ist Zinsgeld ein eher junges Experiment das wiedereinmal scheitert, altbewährt und stabil ist zinsfreies Geld.
Zinsfreies Geld gibt es nach wie vor und ist eine weltweit praktizierte Alternative. Sie wird Tauschwährung oder auch LETS (Local Exchange Trading System)  genannt
Weil diese Alternative funktioniert und wenig bekannt ist findet am Samstag, 22. Mai 2010, von 10 – 21 Uhr ein großes Fest am Rathausplatz in St. Pölten statt wo der neue Tauschkreis-Verbund WIEN – NÖ – BGLD. präsentieren wird.
Ums mit Karl Farkas zu sagen: Schauen Sie sich das an.

Tagged , , , , , , , ,

Comments are closed.