Tschinken

Mai 8th, 2006 Kommentare deaktiviert für Tschinken

Die Tschinke, auch Palatschinke oder Pfannkuchen ist ein kulinarischer Allrounder und ein äußerst liebenswertes Grundnahrungsmittel.

So werden 4 Tschinken gemacht (d=30cm)

  • 200g Goldkeim Dinkel- oder Weizenvollkornmehl
  • 1/3l Milch von Kuh oder Soja, Reis, Hafer …
  • 1 Ei
  • die obligatorische Prise Salz

Milch mit dem Ei und der Prise Kristallsalz versprudeln, dann das Goldkeim-Mehl dazugeben und durchmixen bis es eine homogene, dickflüssige Masse ist. Werden die Tschinken vegan zubereitet lasse man das Ei weg und gebe stattdessen ein wenig Kurkuma (Gelbwurz) dazu um der Tschinke eine sonnige Ausstrahlung zu geben.

Den Teig ein paar Minuten anziehen lassen, etwas Öl in die heiße! Pfanne geben, Teig dazu, warten, schupfen bzw. umdrehen, wieder warten und dann zum Beispiel füllen und essen.

Merke

Je dickflüssiger die Masse desto dicker die Tschinke und umgekehrt.
Wenn die Tschinke pickt war die Pfanne zu kühl. So das passiert nenne man die erste Tschinke „Kaiserschmarrn“ und achte bei der Zweiten auf die nötige Hitze.

Füllungen

Tschinken lassen sich süß wie pikant füllen. Für Süße eigenen sich alle Arten von

  • Marmelade,
  • Früchten,
  • Cremen,
  • Schokoladen und Kombinationen mit den zuvor Genannten.

Für die pikante Zubereitung eignet sich alles was zu Nudeln und Pizza paßt.

Varianten

Die Tschinke in schmale Streifen geschnitten nenne man Fritatten und werfe sie in diverse Suppen. Auch ist es eine gute Idee pikant gefüllte Tschinken in eine Form zu legen und sie mit irgendetwas, z. B. mit einer Mischung aus Ei, Schlagobers und Käse, zu überbacken. Damit sind wir schon sehr nahe an der Lasagne denn siehe, Tschinken können als Lasagneblätter verwendet werden.

Tagged , , , ,

Comments are closed.