Warum ökologischen Strom

Januar 2nd, 2003 § 0 comments

Durch die Wahl des Stromversorgers betreibst Du Umweltpolitik.
Je nachdem welchen Versorger Du durch Deinen Kauf wählst, entscheidest Du welche Stromerzeugung Du als sinnvoll erachtest. Jede Form des Handels beruht auf der Befriedigung des Bedarfs. Solange Atomstrom gekauft wird, wird er erzeugt werden. Kaufst Du als Teil der Mehrheit ihn nicht mehr wird er über kurz oder lang nicht mehr produziert werden. Das Gesetz von Angebot und Nachfrage, Deine Nachfrage formt Markt und Umwelt, mitunter auch Dich selbst.

Zu ökologischem Strom

In Österreich sind mir zwei Anbieter bekannt, oekostrom und Alpen Adria Energie. Sie speisen den von Dir verbrauchten Strom ökologisch gewonnen wieder in das Stromnetz ein. Das heißt, der von Dir verwendete Strom wird mit Photovoltaik, Windkraft, Biomasse und Wasserkleinkraftwerken, etc. erzeugt. Das ist zur Zeit die sauberste mir bekannte handelsfähige Lösung zur elektrischen Energiegewinnung.

Zu Atomstrom

Es gibt viele Argumente gegen Atomstrom, die eigentliche Frage ist, ob es ein Argument dafür gibt.
Weil ich innerhalb der letzten 30 Jahre keines gefunden habe, folgt folgendes:
Zur Erzeugung von Atomstrom wird Plutonium 239 und Uran 238 verwendet. Die Halbwertszeit von Plutonium 239 ist 24.110 Jahre, die Halbwertszeit von Uran 238 ist 4.468.000.000. Im Falle von Uran 238 ist die Halbwertszeit gleich dem allgemein akzeptierte Alter der Erde und des übrigen Sonnensystems, etwa 4,5 Milliarden Jahre.
Dann ist es für die nächsten 24.110 und 4,5 Milliarden Jahre nur mehr halb so giftig. Und so weiter und so weiter. Konsequenzen für einen Zeitraum von x mal 4,5 Milliarden Jahren fehlerfrei vorhersehen zu können, ist milde formuliert, unwahrscheinlich.
Die Endlagerkosten von x mal 4,5 Milliarden Jahren sind im Atomstrompreis nicht inkludiert.
Zum Einen weiß ich nicht warum, zum Anderen wird nicht alles endgelagert, weil es als Munition für die Stabilität des, man lese und staune, Friedens verschossen wird.
So geschieht und geschah es im Balkan, im Golfkrieg I + II, Afganistan… das ist für einige wenige ein profitables Geschäft! Für eine schon sehr viel größere Gruppe von Menschen leidvoll.
Das ist unrecht.

Zusammengefaßt

Mehr ökologischer Strom ergibt in Konsequenz weniger Atomstrom. Weniger Atomstrom ergibt weniger Nachfrage an Uran. Weniger Uran ergibt weniger Endlagerstätten und weniger Uran Munition.
Das ist für die Mehrheit der Lebenwesen gut. Deine Wahl (Kauf) entscheidet.

Tagged , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.